Das japanische Gedächtnis - 日本の想い、ドイツの想い

Lohmeyer, August Heinrich ローマイヤ・アウグスト (1892-1962), Metzger, Unternehmer 肉屋, 実業家

Nahezu 100 Jahre Essen-Tradition Deutschland-Japan

Der aus dem westfälischen  Varl stammende Schlachter August Lohmeyer ist neben  Karl Juchheim der wohl bis heute noch bekannteste Namen unter deutschen Pionieren wie  Hermann Wolschke,  Carl Weidl-Raymon,  Carl Büttinghaus, Helmut Ketel,  Heinrich Freundlieb (Burgmayer), die in Japan zur Verbreitung westlicher Nahrungsmittel und Essgewohnheiten  日本のハムソーセージのはじまり beigetragen haben.

Auch er blieb nach der Freilassung aus der  japanischen Kriegsgefangenschaft im 1. Weltkrieg mit wohlwollender Unterstützung der japanischen Regierung in Japan. Dort heiratete er die Japanerin Fusa, die ihm beim  Aufbau eines Unternehmens für Fleischverarbeitung (1921) und verschiedener Restaurants, darunter das in der Tokioter Ginza (1925) ( Video), tatkräftig zur Seite stand.

Es gelang jedoch ihren Söhnen Wilhelm und Otto - Letzterer hatte 1968 die Leitung des Betriebes übernommen - nicht dieses unternehmerische Erbe erfolgreich fortzuführen, das vielmehr von japanischen Investoren 1985 übernommen und fortfgeführt wurde. Der in Japan klangvolle Name " Lohmeyer" wurde jedoch bis heute beibehalten.